Young Classic

20. JAHRE JUNGE KLASSIK IN PASSAU


Auf allen großen Bühnen der Welt gefeierte Stars wie Julia Fischer, Olga Scheps, Alexej Gorlatch, Sebastian Manz,  Alice Sara Ott, Mayu Kishima, Andrey Baranov, Heyoon Park u. a. hatten Auftritte bei unserem Jugendfestival, manche von ihnen ganz zu Beginn ihrer solistischen Laufbahn. Im Rahmen unserer Meisterkurse und Workshops hatten viele junge Musiker und Sänger die Chance, bei weltberühmten Solisten und Pädagogen wie Igor Oistrakh, Zakhar Bron, Karl-Heinz Kämmerling, Heinrich Schiff, Pierre Amoyal, Raina Kabaivanska, Cheryl Studer, Peter Sadlo, Natalia Gutmann, oder Eliot Fisk zu lernen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

Nicht zuletzt haben wir uns als Veranstalter aber stets bemüht auch den hiesigen Musiktalenten Auftrittsmöglichkeiten bei unserem Festival zu bieten. Ich glaube sagen zu dürfen, dass das Young Classic Europe in diesen 20 Jahren zu einer deutlichen Belebung der Jugendmusikszene in Passau und in der Region beigetragen hat.
Ich kann Ihnen versichern, dass wir uns im Sinne der europäischen Kultur und unserer gemeinsamen Werte sowie im Dienst der musikalischen Jugend und zur Bereicherung des kulturellen Lebens in und außerhalb Passaus auch in Zukunft voll und ganz einsetzen werden.

Liebe Freunde! Ich bedanke mich herzlich bei Ihnen für Ihre Treue und Unterstützung in all den Jahren und würde mich sehr freuen, Sie bei den besonders attraktiven Veranstaltungen des diesjährigen 20. Young Classic Europe begrüßen zu dürfen!

Ivan Bakalow, Vorsitzender Europäisches Jugend Musikfestival Passau e.V
[/userfiles/files/sign.png]


Grußworte von Wegbegleitern:

Es freut mich sehr, mein Grußwort für alle, die an der Verwirklichung dieses wundervollen Festivals teilnahmen, erklingen zu lassen. Nicht nur für die Musiker, sondern auch für das Publikum, das im Laufe vieler Jahren seine Liebe zu diesem Musikevent bewiesen hat. Ich zähle mich zu den Festivaltreuen genauso wie alle, die dieses Fest ermöglichen: Seit 2002 nehme ich und meine Schüler mehrmals an zahlreichen Auftritten sowohl in Passau, Deutschland, als auch in Villa Vigoni, Italien, teil – wunderbare Orte, wo unsere Tätigkeit immer die aufmerksame und einfühlsame Unterstützung seitens der Organisatoren bekommen, die von Jahr zu Jahr den Künstler-Aufenthalt zum Genuss machen. Ohne Zweifel konnten wir dieses Gefühl der Freude auch dem Publikum vermitteln (ich möchte jedenfalls daran glauben)!
Ich gratuliere Young Classic Europe herzlich zum 20-Jährigen Jubiläum und wünsche Euch, weiterhin den jugendlichen Geist und die ausgezeichnete Qualität zu behalten!
Prof. Zakhar Bron, Violin-Pädagoge

Bei diesem Festival habe ich vor vielen Jahren zum ersten Mal gespielt und verbinde damit die schönsten Erinnerungen: Der Veranstalter Ivan Bakalow hat mit seinem Engagement, seinem sehr guten Verständnis und Gefühl für die Musik, seiner sehr sympathischen Art dieses Festival zum Leben erweckt, und ich finde, dass man als Künstler und als Gast des Festivals diese Leidenschaft spürt: sie ist ansteckend und inspirierend! Ich hatte jedes Mal sehr viel Spaß und habe mich total wohl gefühlt. Ich habe auch selten einen so großen Anteil junger Leute in einem Klassikkonzert gesehen wie dort. Ivan Bakalow organisiert nicht nur Konzerte mit bekannten Künstlern, er organisiert mit dem gleichen Engagement Konzerte mit weniger bekannten Künstlern, nach denen er ständig Ausschau hält. Ohne solche Festivals und solche tollen, leidenschaftlichen Veranstalter hätte es die Klassik-Welt schwer, weiter zu wachsen.
Olga Scheps, Pianistin (Festivalteilnehmerin 2011, 2012, 2013 und 2017)

Als Wegbegleiter des Europäischen Jugendmusik Festivals war ich von Anfang an von der Idee fasziniert, jungen, besonders begabten Musikern, ein Forum zu bieten. Dass sich das Festival – inzwischen ´Young Classic Europe´ benannt – zu einem Treffpunkt der Besten entwickelt hat, war doch eher eine Vision.
Realität geworden sind Konzertveranstaltungen auf höchstem Niveau in Passau, Salzburg und am Comer See, wodurch das Festival in der nationalen, auch internationalen Young Classic- Welt einen ausgezeichneten Ruf bekommen hat. Young Classic Europe ist und möge auch in Zukunft ein guter Botschafter für Exzellenz- Musik und für Passau sein.
Dr. Herbert Groeger, Mitglied des Kuratoriums von Young Classic Europe

Ich gratuliere dem Young Classic Europe Festival herzlichst zum 20-jährigen Jubiläum und vor allem natürlich seinem Leiter Ivan Bakalow, der auf die sympathischste Art und mit unermüdlichem Einsatz das Festival führt und wunderbare Projekte realisiert. Das Europäische Jugend Musik Festival bringt Menschen zusammen – weit über die Grenzen Passaus hinaus. Es prägt Stadt und Region und vermittelt dabei eine Kultur des Austauschs, der Wertschätzung von Kunst und der Förderung des musikalischen Nachwuchses. Im Jahr 2000 spielte ich zum ersten Mal in meinem Leben ein Klavierkonzert mit Orchester – Joseph Haydns fantastisches Konzert in D-Dur – im großen Rathaussaal beim Jugend Musikfestival! Dies war der Beginn einer Zusammenarbeit, welche in Orchesterkonzerten, Solokonzerten, Gesprächskonzerten mit Podiumsdiskussion für Kinder und Jugendliche und zuletzt einem großen Festkonzert im Mozarteum Salzburg mit hochbegabten jungen Klaviertalenten ihre Früchte fand. Ich wünsche dem Festival alles Beste für die Zukunft, und dass diese hervorragende Arbeit auch weiterhin von großen Erfolgen gekrönt werden wird!
Alexej Gorlatch, Pianist (Festivalteilnehmer 2000, 2012, 2014 und 2016)

Nicht nur als interessierter Beobachter und Aktiver der musikalischen Szene Passaus, sondern insbesondere als Jahrzehnte langer Kritiker der „Passauer Neuen Presse“ möchte ich “Young Classic Europe“ und   dessen künstlerischem Leiter Ivan Bakalow zum Jubiläum gratulieren und zugleich mein ausdrückliches Kompliment für sein schon über 2 Jahrzehnte währendes nachhaltiges Engagement aussprechen.
Sein Festival erwies sich in den vergangenen 20 Jahren nicht nur als Impulsgeber für die musikalische Region Passau und Niederbayern, sondern zugleich als wirkungsvolles Sprungbrett für viele junge Talente, die ihre Karriere als Nobodies in Passau begannen, um sich später am internationalen Sternenhimmel der Musikstars eindrucksvoll zu etablieren. Als Beleg dafür gäbe es inzwischen eine ganze Reihe renommiertester Namen zu vermelden.
Nicht nur diese Tatsache, sondern auch das im Lauf der Jahrzehnte stetig gestiegene öffentliche Interesse und Renommee der Veranstaltungen sind der unbestrittene Verdienst von Ivan Bakalow, dem dafür nicht genug Dank gesagt werden kann.
Toni Daumerlang, OStD a. D., Generalsekretär des Kulturkreises Kloster Asbach