yc_h10_head2
whitespace
 
Programm ProgrammPresse PresseArchiv ArchivTickets TicketsVerein VereinSponsoren SponsorenKontakt KontaktEnglish English


 

 

   

PNP vom 26.10.2010:

Chor der Extraklasse
Münchner Chorbuben und -mädchen in der Niedernburger Aula


chormunich
Die Münchner Chorbuben und -mädchen 
    
Mit einem nahezu zweistündigen hin- und mitreißenden Auftritt haben am Wochenende etwa vierzig sehr junge Sängerinnen und Sänger im Rahmen des 13. Europäischen Jugendmusikfestivals (EJMF) ein fasziniertes Publikum in der vollbesetzten Niedernburger Aula beschenkt. Im historischen Raum setzten die jungen Musiker mit ihren hellen Stimmen die Inhalte eines so facettenreichen wie sorgfältig konzipierten Programms um, musizierten unter Chorleiter und Dirigent Bernhard Reimann ebenso erfrischend wie diszipliniert.

Seit 1952 bereits gibt es „die Münchner Chorbuben“, seit 1996 „die Münchner Chormädchen“. In Passau eroberten sie sich rasch die Zuneigung des Publikums, die Elemente des Konzerts, mit geistlicher Musik aus den Jahrhunderten, deutschen Volksweisen, Melodien der Kontinente, Film- wie auch Musicalmusiken, sowohl a-cappella als auch begleitet von Klavier, Akkordeon und Schlagzeug - letzteres wurde nach dem Afrika-Stück „Siyahamba“ mit besonders heftigem Applaus belohnt.

Bilder, Atmosphäre, Stimmungen wechselten ständig. Und wenn während des geistlichen Teils noch innig und intensiv Mozarts „Ave verum“ und „O sacrum convivum“ des komponierenden englischen Organisten James Biery erklangen, vereinten sich schon bald Melancholie und Temperament in der Interpretation des Schumannschen „Zigeunerleben“. Schöner Chorgesang auch nach der Pause: ein Mary Poppins-Medley, aus „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ das berührende „Vois sur ton chemin..“ („Siehst du auf deinem Weg, Kinder, vergessen und umherirrend..“). Hochemotional auch die Darstellung zur Musik des Musicals „Les Miserables“ nach Victor Hugos Roman „Die Elenden“: „Schaut her und seht die Lumpen und das Leid“. . Als Zugabe gab es für das entzückte Publikum noch etwas Musical-isches, aus „Joseph“„Wie im Traum verführt…“
  


Marita Pletter
    ..........................................................................................................

 

  

 

 

Stadt Passau swp passauerneuepresse_tb spk Niederbayern zf_kulturstiftung
staatsministerium leebmann24

Startseite | Fotogalerien | Impressum

 

  Europäisches Jugend Musikfestival Passau e.V.

Ein Projekt von Brands & Projects | © 2009 - 2016