yc17header
whitespace
 
Programm ProgrammPresse PresseArchiv ArchivTickets TicketsVerein VereinSponsoren SponsorenKontakt KontaktEnglish English


 

   

PNP vom 07.09.2011:

Weiblichkeit regiert das Festival "Young Classic Europe"
Das Europäische Jugend Musikfestival "Young Classic Europe", das neben Passau heuer erstmals auch in Salzburg, Ljubljana und am Comer See spielt, präsentiert sich ab 14. Oktober zum vierzehnten Mal mit zehn Veranstaltungen. 

oschepps_web

Olga Scheps ist eines der großen Highlights 
    

Für die Höhepunkte sorgen diesmal zwei Frauen: die Pianistin Olga Scheps, ECHO-Klassik-Preisträgerin von 2010, die am 29. Oktober nach Passau kommt, und Adelheid Blovsky-Miller, die einen Meisterkurs für Harfe gibt und mit den Teilnehmern am 23. Oktober musiziert.

Pianistin Marie SophieDecker ist 10 Jahre alt

Olga Scheps ist in Moskau geboren und kam mit sechs Jahren nach Deutschland. Sie studierte Klavier in Köln. Ihre künstlerischen Mentoren sind Pavel Gililov und Afred Brendel. Olga Scheps tritt seit ihrem 12. Lebensjahr als Konzertpianistin auf. In Passau spielt sie ein russisches Programm mit Werken von Tschaikowsky, Rachmaninow, Glinka, Balakirev und Prokofjev.

Die Allgäuerin Adelheid Blovsky-Miller studierte in München und musizierte viele Jahre als Harfenistin an der Wiener Staatsoper; seit 1985 leitet sie die Harfenklasse an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien als ordentliche Professorin. Sie wirkt als Gastdozentin bei Kursen in Europa, Japan und Korea und tritt immer wieder als Solistin bei den Salzburger Festspielen auf. Das Schlusskonzert steht unter dem Motto: "Die Harfe im Wandel der Zeit".

Die jüngste Musikerin: die zehnjährige Marie Sophie Decker.

Und: Die jüngste Musikerin des Festivals ist erst zehn Jahre alt: Die Pianistin Marie Sophie Decker ist Jungstudentin an der Universität Mozarteum Salzburg; sie musiziert seit ihrem dritten Lebensjahr und wird in Passau Beethovens "Pathétique"− Sonate und "Liebestraum" von Liszt spielen. Bei dem Konzert unter dem Titel "Neue Namen" am 5. November ist auch der 16-jährige Benjamin Herzl (Violine) zu erleben, begleitet von Patric Poc-man-Leung mit Violinwerken von Mozart, Brahms und Hubay.

Traditionell eröffnen das Europäische Jugend Musikfestival die Niederbayerische Philharmonie und Generalmusikdiektor Basil H. E. Coleman. Das Konzert am 14. Oktober ist den 150-jährigen deutsch-japanischen Beziehungen gewidmet. Solistin ist die junge Violinistin Mayu Kishima. Auf dem Programm stehen Yasushi Akutagawas"Musica per orchestra sinfonica", Ludwig van Beethovens "Violinkonzert D-Dur op. 61" und Peter I. Tschaikowskys "Symphonie Nr. 4 f-Moll op. 36".


Hält Meisterkurs für Harfe: Adelheid Blovsky-Miller.

 Beim Schlusskonzert am 18. November ist das Orchester des Musischen Gymnasiums Salzburg mit der Violinistin Marie-Christine Klettner unter dem Dirigenten Prof. Markus Obereder zu Gast. Gespielt werden Franz Liszts "Ungarische Rhapsodie Nr. 2", Anton Dvoráks "Violinkonzert a-Moll Op. 53" und Viktor Fortins "Alice im Wunderland" (Soli: Prof. Benjamin Schmidt)."Bassiona amorosa" nennt sich das internationale Kontrabass-Ensemble, das Klaus Trumpf, Professor für Kontrabass, Methodik und Geschichte des Instruments, leitet. Die Musiker, die bereits in der legendären Carnegie Hall spielten, treten am 26. Oktober in Passau auf. Weitere Termine sind: Sopranistin Anna Veit singt am 12. November Chansons, das Perkussionsensemble "Akzent" unter Simeon Serafimov spielt am 9. November, Gäste aus Ljubljana musizieren am 17. Oktober.

 

Kartenreservierung unter 0851/ 52575, 0179/1434542;
Vorverkauf ab 22. September bei Pustet Passau unter 0851/5 608913.

  

Edith Rabenstein

    ..........................................................................................................

 

  

 

 

Stadt Passau swp passauerneuepresse_tb spk Niederbayern zf_kulturstiftung
staatsministerium leebmann24

Startseite | Fotogalerien | Impressum

 

  Europäisches Jugend Musikfestival Passau e.V.

Ein Projekt von Brands & Projects | © 2009 - 2016