Young Classic

Jugend musiziert

Donnerstag, den 8. November 2018 19:30, Schloss Freudenhain

Kilian Sicklinger (Klavier),
Leo Heinrich (Klavier),
Bernadette Poindecker (Querflöte),
Julius Drost (Trompete),
Hanna Westermeier (Blockflöte)

Klavierbegleitung:  
Lilit Tumasova, Zsuzsanna Lugosi, Irgmard Westermeier, Firmian Drost
 

TICKETS RESERVIEREN
Leo Heinrich (geb. 2005) erhielt mit 5 Jahren den ersten Klavierunterricht. Seit 2011 ist er Schüler bei Bernadette Kroczek. Im Jahr 2013 gewann er einen ersten Preis beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in der Solowertung Klavier. 2016 wurde er in die Frühförderklasse der Kreismusikschule Passau aufgenommen und erlernt seitdem Gesang bei Barbara Schreiner. 2018 vierhändig und 2017 solo erzielte er jeweils einen ersten Preis in der Wertung Klavier auf Landesebene. 2018 erspielte er sich zusammen mit seinem Klavierpartner Kilian Sicklinger einen 2. Bundespreis in Lübeck, im gleichen Jahr wurde er als Schüler in die Förderklasse der Kreismusikschule aufgenommen. Seit 2015 besucht Leo den musischen Zweig des Auersperg Gymnasiums Freudenhain in Passau.
 
Killian Sicklinger, geboren am 19. 08. 2000 in Erding beginnt mit Klavierunterricht bei seiner Tante Ingmar Bauer, danach wird er von Bettina Kroczek unterrichtet. Cellounterricht nimmt er bei Hartmut Caßens.
Seit 2011 hat Kilian zahlreiche Preise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ und zwar sowohl mit dem Instrument Cello als auch mit dem Klavier erzielt: 2013 – 2. Preis beim Landeswettbewerb mit Cello Solo; 2014: 3 Preis beim Bundeswettbewerb mit Klavier Solo; 2015: 1. Preis beim Landeswettbewerb (mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb) mit Duo (Klavier und ein Streichinstrument); 2018: 2. Preis beim Bundeswettbewerb, Klavier vierhändig.
Seit 2012 ist Kilian Förderklassenschüler der Kreismusikschule Passau. Seit 2013 hat er eigene Kompositionen und Arrangements (z. B. Für Schulkonzerte) erarbeitet. Als Mitglied des Bayerischen Landesjugendorchesters (seit 2014) hat Kiian in zahlreichen Konzerten unter berühmten Dirigenten (wie z. B. Daniel Harding) mitgewirkt, im Jahr 2015 auch an einer Rundfunkaufnahme mit dem Bayerischen Rundfunk.
Im Jahr 2017 erhielt Kilian das Goldene Leistungsabzeichen der Kreismusikschule Passau im Fach Klavier sowie den Musikschulförderpreis der städtischen Musikschule; 2018 folgte der Förderpreis des Gymnasiums Untergriesbach.
 
Julius Drost (geb. 2004) spielt seit 2013 Trompete. Seinen ersten Unterricht erhielt er an der Kreismusikschule Passau. 2017 wechselte er zu seinem jetzigen Lehrer Michael Lakota. Er ist in verschiedenen Ensemblegruppen engagiert, unter anderem bei der Jungen Niederbayerischen Philharmonie und dem Symphonieorchester Jeunesse-in Österreich. Er belegte Meisterkurse bei Walter Brusniak und Bernhard Peschl. Als Solist erreichte er zuletzt erste Preise beim Regional- und Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ und einen zweiten Preis im Bundesentscheid Lübeck 2018.
 
Hanna Westermeier begann bereits 2009 - im Alter von erst fünf Jahren - mit dem Blockflötenunterricht bei Inge Reinelt, später kam noch Unterricht am Klavier bei Petra Teibrich hinzu. Beide Instrumente lernt sie an der städtischen Musikschule Passau.
Sowohl solistisch, als auch mit dem 2014 gegründeten Blockflötenquartett „wind machine“ ist sie mehrfache Preisträgerin bei Regional- und Landeswettbewerben „Jugend musiziert“. Ihren bisher größten Erfolg konnte Hanna im Juni 2018 beim 55. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Lübeck verbuchen. Sie wurde dort für Ihr hervorragendes Spiel mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Auch auf internationaler Ebene hat Hanna schon Erfahrungen gesammelt. So trat sie als Solistin und im Ensemble bei den „Open Recorder Days Amsterdam 2015“ an und wurde beim internationalen Blockflötenwettbewerb „Ensemble 2017“ in Trossingen mit ihrem Quartett „wind machine“ mit dem 2. Preis prämiert.
Hanna nimmt seit 2015 regelmäßig an Kursen mit international bedeutenden Blockflötisten wie Prof. Paul Leenhouts (Texas) und Susanne Fröhlich (Berlin) teil und spielt bei verschiedensten Veranstaltungen in Passau und Umgebung, wie z. B. den Konzerten der Sparkassenstiftung Passau 2016 und 2017 und dem Festkonzert des 40. Bayerischen Musikschultages 2017.
Bernadette Poindecker (geb. 2002) erhält seit 2010 Querflötenunterricht bei Barbara Blumenstingl an der städtischen Musikschule und seit 2013 Klavierunterricht bei Eduard Georgiew. Sie ist mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ auf Regional- und Landesebene. In diesem Jahr erzielte sie einen 3. Bundespreis in der Kategorie „Querflöte solo“. Des Weiteren legte sie die D2 – Leistungsprüfung des Musikbundes Ober- und Niederbayern (MON) mit sehr gutem Erfolg ab.  2016 wurde Bernadette im Rahmen des Festkonzertes beim Bayerischen Musikschultag in Rosenheim vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet. Sie besucht seit 2012 den neusprachlichen Zweig des Gisela-Gymnasiums in Passau.
 
 
PROGRAMM:
 
Leo Heinrich, Klavier
Claude Debussy (1862 - 1918):       Suite bergamasque:
1. Satz "Prelude"
3. Satz "Clair de lune“
 
Leo Heinrich und Kilian Sicklinger, Klavier vierhändig
S. Rachmaninow (1873 - 1943):      Six morceau, op. 11   
Nr. 5 „Romance“
Nr. 2 „Scherzo“
 
Kilian Sicklinger, Klavier
P. I. Tschaikowsky:                            Dumka, Scene Rustique Russe, op. 59
 
Hanna Westermeier, Blockflöte
Giovanni Paolo Cima (1575-1630): Sonata II für Blockflöte und B. c.
Christiane Martini (*1967):             La Luna (1995) für Blockflöte solo                
Georg F. Händel (1685-1759):         Sonate d-Moll für Blockflöte und B. c., HWV 367a                   
Largo
Vivace
 
PAUSE
 
Julius Drost, Trompete
Johann N. Hummel (1778 - 1837):  Konzert für Trompete Es-Dur
                                                            1. Satz - Allegro 
Alexander Goedicke (1877 - 1957): Konzert Etüde
 
Bernadette Poindecker, Querflöte