Young Classic

PREISTRÄGERKONZERT

Donnerstag, den 7. November 2019 19:30 Uhr, Schloss Freudenhain

„Jugend musiziert“ (Passau und Landkreis) und
„Prima la musica“ (Schärding und Münzberg, OÖ)

TICKETS RESERVIEREN
Preisträger von „Jugend musiziert“ (Passau und Landkreis) und Preisträger von „Prima la musica“ (Schärding und Münzberg, OÖ)
In Zusammenarbeit mit dem Regionalausschuss „Jugend musiziert“ Passau und den Landesmusikschulen Schärding und Münzkirchen

Teilnehmer: Moritz Hildebrand (Violine), Jonathan Kasbauer (Posaune), Lida Limmer (Violoncello), Jakob Gattermann (Tuba), Tim Breinfalk (Schlagzeug), Annalena Paminger (Euphonium)
Klavierbegleitung: Barbara Doblhamer, Felix Hildebrand, Michaela Paulus


Jonathan Kasbauer wurde 2005 in Schärding geboren, Musik war bedingt durch die Eltern Christian (Kapellmeister, Posaunist) und Sibylle (Horn, Gesang, Gitarre) schon von Geburt an ständiger Begleiter. Musikalischer Werdegang und Highlights 2010 begann Jonathan im Fach musikalischen Früherziehung seine Ausbildung an der Landesmusikschule Schärding, von 2012-2014 erhielt er ersten Posaunenunterricht bei Johannes Fuchshuber. Seit 2014 agiert Mag. Thomas Gasser als Hauptfachlehrer unter dessen Regie er 2017  auch beim Wettbewerb „Prima La musica“ antrat und mit einem ersten Preis ausgezeichnet wurde. Zeitgleich erfolgte die Aufnahme in die Junior Akademie für Begabtenförderung an der Landesmusikschule. 2019 überzeugte er die Jury beim Landeswettbewerb „Prima La Musica“ in Altheim und wurde mit einem ersten Preis zum Bundeswettbewerb nach Klagenfurt weitergeleitet wo ein zweiter Preis folgte.

Jonathan ist in den Hochbegabtenlehrgang  an der Musikhochschule in Wien aufgenommen worden, wo er ab Herbst 2019 Posaunenunterricht in der Klasse von Prof. Otmar Gaiswinkler erhält. Zurzeit ist Jonathan Posaunist bei der Stadtkapelle Schärding, im „Inn-Donau Jugendorchester, im Ensemble der Evangelienspiele Rainbach und im Orchester der Musik-Mittelschule in Schärding. Zusätzlich erhält er Klavierunterricht an der LMS bei Barbara Doblhamer. Seine Leidenschaft neben der Musik gilt der Landwirtschaft, so verbringt er seine Freizeit meistens mit der Mithilfe am großelterlichen Bauernhof, und besucht ab Herbst die Landwirtschaftliche Fachschule in Otterbach.


Jakob Gattermann hat 2013, angeregt durch den Musikverein Brunnenthal, Tuba zu spielen begonnen. 2017 nahm er erstmalig bei Prima la musica teil und erreichte den ersten Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb, bei dem er den zweiten Preis erhielt. Damit wurde er in die Junior Akademie für Begabtenförderung aufgenommen und begann Klavier als zweites Fach in der Landesmusikschule Schärding zu erlernen. Zugleich erhielt Jakob das bronzene Leistungsabzeichen mit ausgezeichnetem Erfolg.
Er spielt in vielen Bläserensembles und Musikgruppen, wie z.B. bei den „Zugpferden“ unter der Leitung von Thomas Gasser, beim INDOJU-Orchester, beim WpoS-Orchester (Wind Poject of Schärding) und bei verschiedensten Bands. Er ist auch bei vielen Workshops vertreten wie bei den Internationalen Tubatagen in Grossarl 2018 und 2019 und diversen Workshops bei verschiedensten Tubalehrer/innen. Auch 2019 wirkte er bei „Prima la musica“ mit und erreichte den ersten Preis.

Jakob wird ab dem Schuljahr 2019/20 das Adalbert-Stifter Musikgymnasium in Linz besuchen und zeitgleich bei Prof. Wilfried Brandstötter an der Anton Bruckner Privatuniversität studieren.


Lida Limmer wurde 2003 in Stuttgart geboren und erhielt ihren ersten Cellounterricht im Alter von sieben Jahren bei Gerhard Koschel in Passau. Ab 2016 wurde sie als Jungstudentin in die Kontrabass-Klasse von Anton Schachenhofer an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz (ABPU) aufgenommen. Seit 2017 studiert sie im Hauptfach Violoncello bei Andreas Pözlberger und besucht seitdem das Musikgymnasium Linz.
Als Kontrabassistin sammelte sie Orchestererfahrungen u.a. beim Internationalen Orchester Institut Attergau (IOIA 2017) der Wiener Philharmoniker und mit einem Barockorchester der ABPU im Rahmen der Konzertreihe „BBB 2018“ in Deutschland und Tschechien. Im Mai 2018 trat sie als Solistin mit dem Cellokonzert von C. Saint-Saëns mit dem 1. Akkordeon-Orchester Passau e.V. unter der Leitung von Gerhard Koschel auf. Im Januar 2019 führte sie dieses Konzert nochmals auf, diesmal mit dem Passauer Universitätsorchester unter der Leitung von Eleni Papakyriakou.

Am Violoncello gewann sie 2017 den dritten Preis beim Landeswettbewerb Jugend musiziert mit dem Streichtrio Grelini. 2018 gewann Lida den ersten Preis beim Internationalen František Simandl Kontrabasswettbewerb in Tschechien. Im Juni 2019 gewann sie den zweiten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in der Wertung Violoncello solo.


Tim Breinfalk wurde im August 2004 in Passau geboren. Seinen ersten Drum-Set Unterricht erhielt er im Alter von sechs Jahren bei Wolfgang Zoidl. Ab 2012 nahm er zusätzlich Unterricht im Fach Schlagwerk bei Tibor Hettich. Seit 2014 besucht Tim Breinfalk den musischen Zweig des Gymnasiums Freudenhain in Passau. Seit diesem Zeitpunkt nahm er auch regelmäßig Unterricht im Fach Kontrabass. Sowohl im Schulorchester als auch bei regionalen Konzerten mit verschiedenen renommierten Orchestern sammelte Tim bereits früh Erfahrungen auf großen Bühnen und trat dabei sowohl als Orchestermitglied als auch als Solist im Bereich Schlagwerk auf.

Im Jahr 2016 erhielt Tim im Alter von 12 Jahren den ersten Preis auf Landesebene in der Altersgruppe II im Fach Percussion. Drei Jahre später konnte er sich sogar auf Bundesebene auszeichnen. Bei „Jugend musiziert“ erhielt er den dretten Preis in der Altersgruppe IV im Fach Percussion.
Moritz Hildebrand begann seine musikalische Laufbahn bereits im Alter von vier Jahren. Neben dem Violinunterricht bei Regine Berwanger nahm er ein Jahr später auch Klavierunterricht bei Dimitar Kuscheff. Fünf Jahre später wechselte er zu Violinlehrer Miroslav Novák nach Regen. 2013 wurde er als Jungstudent an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg angenommen und wird seitdem von Prof. Conrad von der Goltz an der Violine unterrichtet.
Seine Techniken verfeinerte er fortwährend, u. a. auch bei Kursen von Prof. Sonja Korkeala. Er nahm vielfach am Wettbewerb „Jugend Musiziert“ teil und konnte regelmäßig am Klavier und an der Violine erste und zweite Preise auf Regional- und Landesebene erzielen.
Heuer wurde er nach einem ersten Preis im Landeswettbewerb auch zum Bundesentscheid eingeladen.
Bereits kurz nach dem Eintritt in das Comenius-Gymnasium Deggendorf spielte er im Orchester mit, nunmehr als Konzertmeister zahlreicher Konzerte. Daneben begleitet Moritz die schulische Big Band am Klavier und unterstützt seit vergangenem Jahr auch den Chor des Gymnasiums.
 
Darüber hinaus ist Moritz Mitglied im Ostbayerischen Jugendsinfonieorchester, bei dem er an der ersten Geige bereits an einigen Konzerten mitwirkte.


Annalena Paminger (geb. 2005) begann 2011 Blockflöte und ab 2012 auch Tenorhorn zu lernen. Seit 2013 wird sie von Mag. Thomas Gasser in der Landesmusikschule Münzkirchen am Tenorhorn und am Euphonium unterrichtet.
2015 nahm Annalena erstmals am Landeswettbewerb „Prima la musica“ teil und erreichte einen zweiten Preis. Als Teil eines Trios spielte Annalena 2016, beim Ensemblewettbewerb „Spiel in kleinen Gruppen“. Ebenfalls 2016 legte Annalena die erste Übertrittprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg ab.
2017 spielte sie wiederum beim Wettbewerb „Prima la musica“ und erreichte einen ersten Preis. Dadurch wurde sie in die Junior-Akademie für Begabtenförderung des Landes OÖ aufgenommen. Seit 2017 nimmt Annalena auch Klavierunterricht in der LMS Münzkirchen.

Ihre zweite Übertrittprüfung legte Annalena 2018 ebenfalls mit einem ausgezeichneten Erfolg ab. Seit Herbst 2018 nimmt sie zusätzlich Unterricht auf der Posaune bei Mag. Thomas Gasser. Im Frühling 2019 erreichte sie beim Landeswettbewerb „“Prima la musica“ wieder einen ersten Preis.
Annalena ist begeistertes Mitglied der „Trachtenmusikkapelle St. Aegidi“ und bei der „Jugendkapelle Grenzenlos“. Ab Herbst spielt sie auch beim „Wind Projekt of Schärding“ mit.

PROGRAMM:

Lida Limmer, Violoncello (Klavierbegleitung: Michaela Paulus)
Sergei Prokofjew:           Sonate für Violoncello und Klavier in C-Dur,
(1891 - 1953)                   2. Moderato - Andante dolce
                                       3. Allegro, ma non troppo

Tim Breinfalk, Schlagzeug
Charles DeLancey (*1929):          „The Love of L‘Histoire“ (Set-up)
William J. Schinstine:     „Recital Suite for Solo Snare Drum“
(1922 - 1986)    „Anticipation“ (Kleine Trommel)  
Michael H. Lang (*1954):            „Sakar“ (Marimbaphon)   

Annalena Paminger, Euphonium  
Antonio Vivaldi:             Sonata Nr. 1 B-Dur RV 47,
(1678 - 1741)                  1.Satz - Largo (Euphonium)
                                      2. Allegro,

Jonathan Kasbauer, Posaune und Jakob Gattermann, Tuba
(Klavierbegleitung: Barbara Doblhamer)
Eric Ewazen:    Trio for Trombone, Tuba and Piano,
(*1954)    1. Andante Teneramente-Allegro molto,
    2. Dolcemente Scorrevole
    3. Allegro Molto („Caprice“)


PAUSE

Jakob Gattermann,Tuba und Annalena Palminger (Klavierbegleitung: Barbara Doblhamer)
Bert Appermont (*1973):     „The green hill“

Jonathan Kasbauer, Posaune (Klavierbegleitung: Barbara Doblhamer)
Allen Vizutti (*1952):    The enchanted trombone

Jakob Gattermann, Tuba (Klavierbegleitung: Barbara Doblhamer)
Antonio Capuzzi (1755 - 1818):    Andante und Rondo

Moritz Hildebrand, Violine (Klavierbegleitung: Felix Hildebrand)
Jean Sibelius:    Violin Concerto In D Minor, Op.47
(1865 - 1957)    1. Allegro moderato